Donnerstag, 7. Januar 2021

Loujain al-Hathloul: Saudische Aktivistin für fünf Jahre inhaftiert

Eine prominente saudische Aktivistin, die sich für das Fahrrecht von Frauen einsetzte, wurde zu mehr als fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Loujain al-Hathloul, 31, befindet sich bereits seit zweieinhalb Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis. Sie und andere Aktivisten wurden 2018 unter anderem wegen Kontakten mit saudi-arabischen Organisationen festgenommen. Internationale Menschenrechtsgruppen haben wiederholt ihre Freilassung gefordert. Am Montag verurteilte das spezialisierte Strafgericht des Landes, das eingerichtet wurde, um Terrorfälle zu untersuchen, sie wegen verschiedener Anklagen, darunter des Versuchs, die nationale Sicherheit zu schädigen und eine ausländische Agenda voranzutreiben. Es verurteilte sie zu fünf Jahren und acht Monaten Gefängnis. Zwei Jahre und zehn Monate der Strafe sollen ausgesetzt worden sein. Sie und ihre Familie haben alle Anklagen bestritten. Sie haben auch gesagt, dass sie im Gefängnis gefoltert wurde - Anschuldigungen, die das Gericht abgewiesen hat. Hathloul wurde nur wenige Wochen festgenommen, bevor saudische Frauen 2018 endlich fahren durften - die Sache, für die sie sich einsetzte. Saudische Beamte bestehen darauf, dass ihre Inhaftierung nichts mit diesem Thema zu tun hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten