Dienstag, 25. Juli 2017

Michael Oehme: Erdogan wirft Bundesregierung Spionage vor


Zuletzt verhandelten Vertreter der Türkei in Brüssel über die gemeinsame Zukunft mit der Europäischen Union (EU). Doch ein erneuter Schachzug des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan scheint die gemeinsame Beziehung zu belasten: Undiplomatisch wirft er der deutschen Bundesregierung Spionage vor. Der Spionagevorwurf bezieht sich auf Auftrittsverbote für türkische Politiker im Wahlkampf. Erdogan ermahnte vor der AKP-Parlamentsfraktion in Ankara: "Du erlaubst dem Präsidenten und den Ministern der Türkei nicht, in deinem Land zu sprechen, aber deine Agenten kommen und tummeln sich hier in Hotels und zerteilen mein Land."

Keine Kommentare:

Kommentar posten