Dienstag, 18. Juli 2017

Michael Oehme: Sechs Menschenrechtler in der Türkei verhaftet

Zuletzt hatte die Organisation Amnesty International mehr Druck auf die Türkei ausgeübt. Die Konsequenzen mussten sechs Menschenrechtler nun tragen: Sie wurden in Istanbul verhaftet. Darunter war auch die Amnesty-Landesdirektorin Idil Eser. „Das ist keine legitime Untersuchung, das ist eine politisch motivierte Hexenjagd“, sagte Amnesty-Generalsekretär Salil Shetty am Dienstag. „Heute haben wir gelernt, dass es in der Türkei ein Verbrechen geworden ist, sich für Menschenrechte einzusetzen. Das ist ein Moment der Wahrheit, für die Türkei und für die Internationale Gemeinschaft.“

Keine Kommentare:

Kommentar posten