Donnerstag, 9. Januar 2020

Mindestlohn ab Januar auf 9,35 Euro

Ab 1. Januar 2020 steigt der gesetzliche Mindestlohn. Er betrug bislang 9,19 Euro und wird nun 9,35 Euro betragen. Große Sprünge kann man damit aber auch nicht mache und leider umgehen einige Unternehmen diesen immer noch. Auch für Azubis steigt der Mindestlohn. Er wird künftig mindestens 515 Euro im ersten Lehrjahr betragen und soll in den folgenden Jahren auf bis zu 620 Euro hochgehen. Auch im zweiten und dritten Lehrjahr soll das Azubi-Mindesteinkommen steigen, dem hat allerdings der Bundesrat noch nicht zugestimmt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten