Donnerstag, 19. Juli 2018

Deutsche Büroimmobilien erleben einen Boom

„Man sagt gerne: Todgesagte leben länger – dies könnte man auch für den deutschen Büromarkt sagen. Denn während viele Auguren schon das Abwandern vieler Büronutzer in die heimischen vier Wände oder gar ins Web erwarteten, sind deutsche Büroimmobilien gefragter denn ja“, sagt Michael Oehme. So dominieren am Gewerbeinvestmentmarkt Deutschland, der mit einem Transaktionsumsatz von 57,4 Milliarden Euro das zweitbeste Resultat nach dem Boom im Jahre 2007 (57,5 Milliarden Euro) verzeichnete, laut CBRE Büroimmobilien weiterhin das Marktgeschehen. Mit mehr als 28 Milliarden Euro entfiel nahezu die Hälfte des Transaktionsvolumens auf diese Assetklasse – dies stelle mit 13 Prozent oder gut drei Milliarden Euro mehr als im Vorjahr einen neuen Rekordwert seit Aufzeichnungsbeginn dar. „Der Hauptumsatz wurde dabei in den A-Städten erzielt. Zunehmend gefragt sind allerdings auch B-Standorte“, so Oehme. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten