Mittwoch, 21. August 2013

Michael Oehme: Blackberrys Zahlen enttäuschen



Enttäuschende Quartalszahlen verkündete der Smartphone-Anbieter BlackBerry. Auf 84 Millionen US-Dollar belief sich zuletzt das Minus. Die Zahl von 6,8 Millionen ausgelieferten Smartphones enttäuschte. Auch das neue Betriebssystem „Blackberry 10“ mit den dazu passenden Smartphones hat bislang die gesteckten Erwartungen nicht erfüllt. Nun sollen weitere Stellen im Verkauf und Management abgebaut werden. Für viele Marktteilnehmer sind fehlende Weiterentwicklungen der Grund für das derzeitige Problem. So würde Blackberry immer mehr Anteile im vormals beherrschten Business verlieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten