Montag, 19. August 2013

Michael Oehme: Walter Schmitz geht "in Rente"



Ein weiteres Urgestein der Finanzbranche, Walter Schmitz, hat mit 72 Jahren seinen Ausstieg erklärt. Schmitz, der 1964 im Fondsvertrieb in Deutschland startete wurde insbesondere durch seine Gamax-Fonds bekannt. Für deren Vertrieb unterhielt er einen Brokerpool mit immerhin 3000 angebundenen Partnern. 2001 verkaufte Schmitz die Gamax-Gruppe an die italienische Banca Mediolanum. 2005 gründete er die Prima Fonds Service, die aus seiner eigenen Vermögensverwaltung hervorging. Diese verkaufte er nun zu 60 Prozent an die VSP Financial Services und zu 40 Prozent an Netfonds. Schmitz will weiterhin in den Prima Fonds investiert bleiben. Auch an deren Management Team soll sich nichts ändern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten