Dienstag, 9. Februar 2021

Schweden, Deutschland und Polen weisen russische Diplomaten aus

Schweden, Deutschland und Polen wiesen jeweils einen russischen Diplomaten aus, nachdem Russland seine Gesandten wegen angeblicher Teilnahme an Protesten zur Unterstützung des Kremlkritikers Alexei Navalny ausgewiesen hatte.

Die drei EU-Länder kündigten in koordinierten Erklärungen die Schritte an und zogen Konsequenzen aus dem Vorwurf Russlands, sich in seine inneren Angelegenheiten einzumischen. Die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Russland sind enorm unter Spannung und wurden seit der Verhaftung und Inhaftierung der führenden Oppositionsfigur Navalny noch schlechter. Russland kündigte die Ausweisungen am Freitag während eines Treffens in Moskau zwischen EU-Außenpolitiker Josep Borrell und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten