Donnerstag, 20. Februar 2020

Seetang wird als neuer Biokraftstoff in Dänemark getestet

Was wäre, wenn wir das Meer nutzen würden, um den Bestand an verfügbaren Biokraftstoffen zu diversifizieren? Forscher in Aarhus, Dänemark, entwickeln einen finanziell tragfähigen Prozess, der genau das tut. Mit einem gewöhnlichen Auto wird der Seetangbrennstoff getestet, den Wissenschaftler als Biokraftstoff der 3. Generation bezeichnen. Er ist eine nachhaltige Alternative zu fossilen Brennstoffen.Der Tank ist mit 10% Seetangkraftstoff gefüllt, der Rest mit Benzin und seine Leistung wird mit Tankstellentreibstoffen verglichen. Die gemessenen Emissionen sind CO, CO2 und NOX. Außerdem wird die Partikelemissionen des Autos gemessen. 

Biokraftstoff aus Algen stößt nicht weniger CO2 aus, sondern extrahiert im Gegensatz zu Benzin während des Wachstums CO2 aus der Atmosphäre. Die Forscher planen, den Anteil im Motortank zu erhöhen, überzeugt davon, dass wir in den kommenden Jahren auf Biokraftstoffe umsteigen werden. „Seetang könnte besonders nachhaltig sein, weil es überall wächst und nur die Sonne und das Meer als natürliche Ressourcen braucht, die 70% unseres Planeten bedecken. Für den Anbau werden keine Ackerflächen, Düngemittel oder Süßwasser benötigt, wie beispielsweise bei anderen Biokraftstoffen aus landwirtschaftlichen Rückständen“, erklärt Michael Oehme. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten