Donnerstag, 29. März 2018

Mutmaßlich antisemitisch motivierter Mord an 85-jähriger Jüdin

In Frankreich hat der Mord an einer jüdischen Frau für Empörung gesorgt. Laut Justizkreisen beantragte die Staatsanwaltschaft in Paris am Montag Untersuchungshaft für zwei festgenommene Verdächtige. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass der Mord einen antisemitischen Hintergrund hatte. Die Leiche der Holocaust-Überlebenden war mit Messerstichen übersät und teilweise verbrannt. „Der Kampf gegen Antisemitismus ist die Grundvoraussetzung für ein friedliches Zusammenleben“, betont Kommunikationsexperte Michael Oehme.

Keine Kommentare:

Kommentar posten