Donnerstag, 1. Februar 2018

15-Jähriger soll Mitschüler an Schule im westfälischen Lünen getötet haben

Ein 15-jähriger Schüler mit deutscher und kasachischer Staatsangehörigkeit soll in einer Gesamtschule im westfälischen Lünen einen 14-jährigen Mitschüler getötet haben. Warum er die Tat begangen hat, ist jedoch völlig unklar, jedoch scheint es sich um eine Einzeltat zu handeln – nicht um einen Amoklauf. Der mutmaßliche Täter wurde kurz danach am nahe gelegenen Datteln-Hamm-Kanal festgenommen und habe laut Polizei und Staatsanwaltschaft keinen Widerstand geleistet. Seelsorger leisten Schülern, Eltern und Kindern Beistand in den kommenden Tagen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten