Dienstag, 15. März 2016

Michael Oehme / Pressearbeit: Tödliche Explosion auf der Berliner Bismarckstraße


Mitten im Berliner Berufsverkehr ist heute Morgen ein Auto explodiert. Der Fahrer verstarb noch am Unfallort. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft wurde der Sprengstoff unter dem Auto deponiert. Scheinbar handelte es sich bei dem Opfer um den 43-jährigen Mesut T., gegen den in der Vergangenheit wegen Drogenhandels, Falschgeld-Delikten und Glücksspiels ermittelt wurde. Aus diesem Grund wird bisher von einem Anschlag aus der Richtung organisierter Kriminalität ausgegangen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten