Donnerstag, 4. Februar 2016

Michael Oehme / Pressearbeit: Recycling im gesamten Haus

"Voll im Trend liegen sie, die nachhaltig produzierten Möbel", weiß PR-Experte Michael Oehme. Doch einige Designer gehen noch einen weiteren Schritt: Sie produzieren Recyclingmöbel aus gebrauchten Materialien. Und diese Stücke können sich wirklich sehen lassen. Funktionelle Recyclingmöbel sind von einem Nischenprodukt zu einem Wachstumsmarkt gewachsen. Das Basismaterial für Recyclingmöbel ist für Hersteller ausschlaggebend, das Material behält teilweise den Charakter der Erstnutzung, wird aber zu einem neuen Möbel umgebaut. Bevorzugte Materialien sind Altholz, Glas, Karton, PVC oder Überschüsse aus anderen Produktionsprozessen. Recyclingmöbel stehen deshalb nicht nur als absolute Unikate sondern leisten außerdem einen extrem wichtigen Beitrag zur Müllvermeidung.

Kommentare:

  1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Ansatz ist, der sich durchsetzen wird. Wer will schon im "Dreck anderer Leute" leben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nimm doch nicht alles so bierernst. Es gibt halt Menschen, die finden das klasse. Und wenn sie ein Angebot bekommen, das ihnen gefällt, warum sollten sie das denn nicht kaufen können.

      Löschen