Donnerstag, 1. Oktober 2015

Michael Oehme / Pressearbeit: Pegida-Angriffe auf Journalisten

Bei einem Demonstrationszug der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung durch Leipzig und Dresden hetzten Pegida-Chef Lutz Bachmann und der Schweizer Rechtspopulist Ignaz Bearth gegen Ausländer, Politiker und die sogenannte Lügenpresse. Die Teilnehmerzahl war dabei relativ hoch und lag bei 7000 bis 85000 Menschen. PR-Experte Michael Oehme macht darauf aufmerksam, dass während der Veranstaltung wohl zwei Journalisten verletzt wurden – beide wollen Anzeige erstatten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten