Donnerstag, 12. März 2015

Michael Oehme / Pressearbeit, Friedberg: BER-Start nicht vor 2017


Es ist die Never-Ending-Story der Hauptstadt: Die Eröffnung des Großflughafens BER. Laut Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniel Trochowski (Linke) gibt es noch keinen Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld. Um einen konkreten Termin festlegen zu können, würde man belastbare Daten und Prognosen benötigen. Trochowski meint: „Wir haben nur noch einen Versuch und der muss sitzen. Zur Jahresmitte 2015 wollen wir die Unwägbarkeiten so weit abgearbeitet haben, dass wir einen konkreten Eröffnungstermin nennen können“. Ein Start vor 2017 gilt als unwahrscheinlich.

Kommentare:

  1. Das ganze Thema ist nur noch eine Schande für die Bundesrepublik und für Berlin.

    AntwortenLöschen
  2. Barbara Schöneberger14. März 2015 um 09:09

    Vielleicht sollte man den Start des Flughafens gleich an die Bahn anpassen:
    Bei der Bahn hält man es für realistisch, dass die Neubaustrecke erst 2022 eröffnet wird. Dabei sind sich alle Verantwortlichen darin einig, dass sie dringend gebraucht wird. Wenn der BER fertig werden sollte, könnte der Airport Express dort in nur 20 Minuten zum Hauptbahnhof gelangen.

    AntwortenLöschen
  3. Kann mir eigentlich mal jemand erklären, was der Grund für diese extreme Verzögerung ist?

    AntwortenLöschen
  4. Die Zeit hat dazu mal einen schönen Beitrag veröffentlicht, der es gut beschreibt:
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-01/grossprojekte-verzoegerung

    AntwortenLöschen
  5. Ich sag nur Deckel drauf - abhaken!

    AntwortenLöschen