Montag, 10. Februar 2014

Michael Oehme: Apples Aktien-Strategie


Die Veröffentlichung der Quartalszahlen hat Apple dazu veranlasst Aktien im Wert von Milliarden Dollar zurückzukaufen. Apple-Chef Tim Cook sagte der Absturz der eigenen Aktien um acht Prozent nach der Bekanntgabe der Zahlen am 28. Januar habe die Firma überrascht. Aus diesem Grund habe sich das Unternehmen dazu entschlossen, „aggressiv“ zu sein. Cook zufolge hat Apple in den vergangenen zwölf Monaten Anteilsscheine im Wert von mehr als 40 Milliarden Dollar zurückgekauft. Im Weihnachtsgeschäft 2013 wurden zwar mehr iPhones und iPads als jemals zuvor verkauft - die hohen Erwartungen der Börse wurden jedoch nicht erfüllt. Das Geschäft wuchs langsamer als früher und der Gewinn stagnierte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten