Donnerstag, 25. Oktober 2012

Michael Oehme: viertägige Waffenruhe in Syrien


Die Streitkräfte des syrischen Regimes haben bestätigt, zum islamischen Opferfest sämtliche Kämpfe zu unterbrechen und einigten sich auf eine viertägige Waffenruhe.


Die Waffenruhe soll von Freitagmorgen an gelten. Allerdings wolle man auf Verstöße gegen die Feuerpause reagieren können, hieß es weiter.
Die oppositionelle Freie Syrische Armee hatte zuvor ebenfalls versprochen, sich an eine Waffenruhe zu halten. 
Dies gelte aber nur so lange, wie das Regime von Baschar al-Assad sich mit Militärmaßnahmen zurückhalte, sagte der Rebellen-Oberst Kasim Saad Eddine.
Die Aussichten auf eine dauerhafte Unterbrechung der Gewalt sind gering.
Die radikal-islamische Terrorgruppe Al-Nusra-Front bereits angekündigt, dass für sie eine Vereinbarung mit dem Assad-Regime nicht gelte.

Lakhdar Brahimis Vorgänger Kofi Annan gab im August sein Amt auf, weil alle Bemühungen zur Beendigung der Gewalt gescheitert waren.
In der größten Stadt des Landes gab es einen Tag vor Inkrafttreten der Waffenruhe auch keine Anzeichen auf ein Nachlassen der Kämpfe und keine Hoffnung auf Frieden.

By VL/ Michael Oehme

Keine Kommentare:

Kommentar posten