Dienstag, 25. September 2012

Michael Oehme: Schaeffler AG: Finanzschulden reduzieren sich um 1,6 Milliarden Euro


Die Schaeffler AG ist ein deutscher Maschinenbau-Konzern und Zulieferer der Automobilindustrie. Das Unternehmen war bis zu seiner Ankündigung die Continental AG übernehmen zu wollen in der Öffentlichkeit relativ unbekannt. 
Nach dem Wiederaufstieg von Continental in den DAX, trennt sich der Hauptaktionär Schaeffler von 22 Millionen Continental-Aktien. Das entspricht rund 10 Prozent seiner Anteile an dem Automobilzulieferer. Mit dem Erlös sollen die Finanzschulden getilgt werden, die das Familienunternehmen für den Einstieg bei Continental machen musste. Die Schulden reduzieren sich 5 auf 3,4 Milliarden Euro. Die Schaeffler Gruppe hält weiterhin 49,9 Prozent an Continental.
Die Gesellschafterin des Konzerns, Maria-Elisabeth Schaeffler, sagt das Ziel der Transaktion sei die Kapitalstruktur der Schaeffler Holding zu verbessern. „Unsere Beteiligung an Continental ist langfristig ausgelegt. Sie ist von strategischer Bedeutung für die Familie Schaeffler.“

By VL/ Michael Oehme

Keine Kommentare:

Kommentar posten