Mittwoch, 5. September 2012

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden



Das Drama um den Willy- Brandt- Flughafen  geht weiter: Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin- Brandenburg wird wohl erneut verschoben.  

Ursprünglich sollte der Flughafen im Juni diesen Jahres eröffnen. Aufgrund technischer Probleme der Brandschutzanlage war die Eröffnung auf März 2013 verschoben worden. Doch der neue Technikchef  Horst Amann empfiehlt, die Eröffnung des BER erneut zu verschieben. Auf Oktober 2013.  Auf der kommenden Aufsichtsratssitzung am nächsten Freitag  wird das Gremium den neuen Termin sowie ein neues Finanzierungskonzept diskutieren. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck bestätigte dies. Nachdem der Eröffnungstermin bereits zweimal verschoben wurde, sollen die Bauarbeiten in Schönefeld nahezu stillstehen und erst in einigen Wochen wieder vollständig aufgenommen werden. Derzeit werde nur noch an den Pavillons für den Check und für die Flugsicherheitskontrollen gebaut. Die bisherigen Verzögerungen sollen Kosten von rund 1 Milliarde Euro verursacht haben.  Um weiteres Chaos zu vermeiden plädiert Amann für einen mindestens halbjährigen Probebetrieb mit Testpassagieren, um alle Funktionen verlässlich testen zu können. Zuvor gilt es Probleme wie die richtige Belegung von Kabeltrassen zu lösen und weitere Anlagetests durchzuführen. Bis jetzt wurden lediglich 15 von 140 möglichen Notfall-Szenarien erfolgreich geprüft. Teile der Gebäudetechnik wie die Gepäckausgabe oder die Gepäckförderanlage sind nicht betriebsbereit. Jeder weitere Monat kostet Millionen. Der geplante Kostenrahmen ist schon lange gesprengt. Und das Berliner Milliardenprojekt zieht sich stetig in die Länge...

Quelle: Valerie L. http://ausmeinerwelt2012.blogspot.de
oehme @ michael / by VL

Keine Kommentare:

Kommentar posten