Dienstag, 6. April 2021

Griechenland startet Wohnungsbauprogramm für schutzbedürftige Flüchtlinge

Griechenland ist seit langem an vorderster Front der syrischen Flüchtlingskrise. In den letzten Jahren ist die Insel Lesbos zu einem Symbol dafür geworden, dass Europa den Zustrom nicht bewältigen kann - mit Migranten und Asylbewerbern, die in unhygienischen, überfüllten Lagern leben. Die NGO Sunshine führt ein Wohnungsbauprogramm für schutzbedürftige Flüchtlinge durch. Das Wohnungsbauprogramm begann im Jahr 2016 und wird jetzt vom Ministerium für Einwanderung und Asyl finanziert. Derzeit leben 700 Asylbewerber in 103 Wohnungen in oder in der Nähe der Stadt Mytilene. Das Mieten so vieler Häuser ist ein Aufschwung für die lokale Wirtschaft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten