Donnerstag, 7. März 2019

Berliner SPD fordert Mietendeckelung

„Die Berliner SPD sieht in einer Mietendeckelung die einzige Chance, um die Bevölkerung mit bezahlbarem Wohnraum zu versorgen“, erklärt Kommunikationsexperte Michael Oehme. Mit diesem Vorschlag sind kürzlich Sozialdemokraten rund um die Bundestagsabgeordneten Eva Högl und dem stellvertretenden Landeschef Julian Zado an die Öffentlichkeit getreten. Der Stichtag solle zunächst nicht genannt werden. Auch nicht, ob die Mietendeckelung für ganz Berlin gelte oder nur für Teile. Sie bekräftigten noch einmal, dass Vermieter die Vormiete offenlegen müssten und Verstösse dagegen mit einem Bussgeld belastet werden sollten. „Neubauten sollten von dieser Regelung ausdrücklich ausgeschlossen werden“, so Oehme. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten